Meine Kompetenzen

Schwerverdauliches verdaulich machen, Kompliziertes einfach darstellen, ohne es zu verfälschen, Abstraktes veranschaulichen: das sind meine Kernkompetenzen. Meine Texte basieren zudem auf einer gründlichen Recherche und fundierten Fachkenntnissen.

Meine Stärken

  • Komplexe Themen aus Physik verständlich, anschaulich und unterhaltsam präsentieren
  • Abstrakte Themen für den Leser greifbarer machen
  • Fundierte, gründliche, gewissenhafte Recherche
  • Fachkompetenz in Physik und Technologie; Themenschwerpunkte: Physik, Nanotechnologie, Ingenieurwissenschaften, Risikokommunikation
  • Investigative Recherche

Ich arbeite in folgenden Bereichen

Wissenschaftsjournalist

Für verschiedene Print- und Onlinemedien verfasse ich regelmäßig wissenschaftsjournalistische Artikel. Entsprechend meiner wissenschaftlichen Ausbildung als Biophysiker beschäftigen sich die Texte meist mit Themen aus Physik, Bionik, Biotechnik oder Medizin. Dabei behandle ich Themen aus der Grundlagenforschung genauso gerne wie solche aus der anwendungsorientierten Forschung.

{ Zu den Arbeitsproben }

Wissenschaftskommunikation

Ich schreibe Texte über Wissenschaft und Wissenschaftler für Publikationen von Institutionen in Forschung und Lehre. Regelmäßig schreibe ich für die Max-Planck-Gesellschaft Pressemitteilungen oder Beiträge für das Magazin MaxPlanckForschung. Hin und wieder schreibe ich Texte für die Technische Universität Darmstadt (Pressemitteilungen oder Beiträge für die Zeitschrift „hoch3“ der Universität).

In der Vergangenheit habe ich Texte für die Universität und das Forschungszentrum Karlsruhe, die Gesellschaft für Schwerionenforschung Darmstadt und das Deutsche Krebsforschungszentrum geschrieben.

{ Zu den Arbeitsproben }